Aktuelles

19.09.2021

Schweizerische Gruppenmeisterschaft U21/E+ und Nachwuchs Final in Emmen

Wieder ist ein Wochenende mit zwei Schweizerischen Gruppenmeisterschaftsfinals über die Bühne gegangen.

11.09.2021

Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinal in Emmen

Niederurnen Stand Schweizer Meister!

07.09.2021

Schweizermeister 2021 Röbi Eberle

Die Schweizermeisterschaften in Thun sind lanciert.

07.09.2021

Bericht Glarner Einzelmeisterschaft JS&JJ

Ruben Brunner holt den Titel

Bericht Glarner Einzelmeisterschaft JS&JJ


Bericht Glarner Einzelmeisterschaft JS&JJ



Die besten 27 Jungschützen und Jugendliche des Kantons Glarus massen sich in der Schiessanlage auf der Matt in Schwanden über 300 Meter und machten den Glarner Einzelmeister 2021 unter sich aus. Mit den grellen Bedingungen kamen nicht alle gleich gut zurecht – einer aber besonders gut.

Sofort vorgelegt
Der spätere Sieger Ruben Brunner von der SG Ennenda legte los wie die Feuerwehr, erzielte hohe 95 Zähler (10 Schüsse auf die Scheibe A10) in der ersten Runde und hatte sich so schon fast uneinholbar an die Spitze gesetzt. Am nächsten kam ihm Andrin Schmid (FS Bilten) mit 91 Punkten. Fürs Podest brachten sich Vorjahressiegerin Kira Hunold und Bastian Hämmerli (SV Nider-/Oberurnen) mit je 89 P., sowie Lea Hefti (FSV Nidfurn) und Joel Nef (SG Ennenda) mit je 87 P. in Lauerstellung. Aber auch der Siebtplatzierte Silas Gwerder und der Achte Andreas Fischli (beide SG Ennenda) durften sich noch Hoffnungen machen.

Auch im zweiten Durchgang ganz vorne
Brunner gab sich auch in der zweiten Runde keine Blösse und es war schnell klar, dass der Sieg nur noch über ihn führen wird. Mit seinen 91 Ringen hob er sich ein zweites Mal an die Spitze und kann sich somit für ein Jahr Glarner Meister nennen. Das Total von 186 Punkten blieb unangefochten. Im Kampf ums Podest setzte sich Kira Hunold durch. Die junge Schützin, die sich auch schon erfolgreich bei den Eliteschützen im Verein Nieder-/Oberurnen versucht, erzielte 90 Punkte und kommt auf ein Total von 179 (89+90). Das bringt ihr den zweiten Gesamtrang ein. Und der Kampf um den dritten Stockerlplatz? Den entschied Bastian Hämmerli hauchdünn für sich. Dank 87 Punkten überholt er Andrin Schmid, welcher nach Runde eins noch auf dem zweiten Rang lag und schnappt sich Rang drei. Schmid wird Vierter (175, 91+84 P.). Mit zwei Punkten Vorsprung auf Noah Schlatter (173, 82+91 P.) kann er sich ins Ziel retten. Schlatter erreichte im zweiten Durchgang zwar sieben Punkte mehr als Schmid, konnte ihn aber nicht mehr abfangen. Die weiteren Plätze belegen Joel Nef (6. Rang, 87+82 P.), Andreas Fischli (7., 2x83 P.), Yves Ricetti (79+84, 8. Platz), sowie Marco Oesch (77+84 P.) und Jay Allen (80+81 P.) auf den Rängen 9 und 10. Jüngste Teilnehmer waren mit Fynn Ricetti (FSV Nidfurn) und Marc Schiesser (SV Nieder-/Oberurnen) zwei mit Jahrgang 2011.

Die Resultate sind hier abrufbar --> Ergebnisse


Glarner Einzelmeister Ruben Brunner, eingemittet von Kira Hunold (links, 2. Rang) und rechts Bastian Hämmerli (3. Rang).


Veröffentlicht:
12:00:00 07.09.2021
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren