Aktuelles

19.09.2021

Schweizerische Gruppenmeisterschaft U21/E+ und Nachwuchs Final in Emmen

Wieder ist ein Wochenende mit zwei Schweizerischen Gruppenmeisterschaftsfinals über die Bühne gegangen.

11.09.2021

Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinal in Emmen

Niederurnen Stand Schweizer Meister!

07.09.2021

Schweizermeister 2021 Röbi Eberle

Die Schweizermeisterschaften in Thun sind lanciert.

07.09.2021

Bericht Glarner Einzelmeisterschaft JS&JJ

Ruben Brunner holt den Titel

Bericht Final Glarner Gruppenmeisterschaft JS+JJ


Bericht Final Glarner Gruppenmeisterschaft JS+JJ



Am diesjährigen Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen über 300 Meter wiederholt Ennenda-Netstal den Glarner Meistertitel. Sie setzen sich gegen Nieder-/Oberurnen nach einem harten Fight hauchdünn durch.

In der Schiessanlage Feldbach in Mollis traten 6 Gruppen bei den Jungschützen (bestehend aus je 4 Schützen) und 1 Gruppe bei den Jugendlichen (bestehend aus 3 Schützen) zum Wettkampf an. Dieser bestand aus zwei Durchgängen à je 10 Schüsse auf die 10er Scheibe. Es schien sich eine Wachablösung anzubahnen. Die schon in den letzten Jahren immer stärker werdenden Nachwuchsschützinnen und -schützen von Nieder-/Oberurnen sind schon oft nahe dran gewesen. Heuer zeigten sie sich bereit für den Sprung ganz nach vorne. Mit 345 Punkten in Durchgang eins setzten sie sich komfortabel an die Spitze. Gute 345 Punkte resultierten durch Bastian Hämmerli (91 P.), Kira Hunold (90 P.), Maik Züger (82 P.) sowie Roman Hämmerli (80 P.). Ein perfekter Sommerabend bahnte sich an. Ennenda-Netstal 1 konnte sich mit 9 Zählern Rückstand auf dem zweiten Zwischenrang einreihen. Chancen aufs Podest hatten Bilten FSG 1 (326 P.) und die zweite Gruppe von Ennenda-Netstal (319 P.). Joel Schiesser schoss für sie 90 Ringe und Dimitri Feldknecht 88. Die restlichen Teams schienen schon zu weit weg. Zeigen die Führenden von Nieder-/Oberurnen Nerven in Runde zwei? Tatsächlich machten sie es spannend. 23 Zähler weniger als in Durchgang eins – 322 P., addiert mit den 345 Zählern aus Runde eins ein Total von 667. Die Schützen von Ennenda-Netstal 1 um Coach Michael Horner standen bereit zum Erben. 10 Punkte mehr mussten sie schiessen – und genau das schafften sie. Glarner Meistertitel, einmal mehr. 336 Zähler und ein Gesamtskore von 668 Punkten. Eine souveräne Teamleistung von Ruben Brunner (87 P.), Andreas Fischli (84 P.), Joel Nef (83 P.) und Noah Schlatter (82 P.). Damit qualifiziert sich das Team ein weiteres Mal für den Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinal Ende September 2021 in Emmen. Nieder-/Oberurnen muss sich ein weiteres Jahr gedulden. Die Glarner Unterländer aus Bilten (650 P.) und Ennenda-Netstal 2 (646 P.) blieben auf ihren Plätzen – bedeutet Bronze für Bilten. Mit dabei war zudem eine Gruppe von Nidfurn FSV und eine weitere von Ennenda-Netstal. Auch bei diesen Gruppen gab es einige gute Resultate.

Ennenda-Netstal 1 kann sich also ein weiteres Mal an einem Schweizer Final beweisen. Die Top-Ten können durchaus anvisiert werden.

Jugendliche
Bei den ganz jungen war nur eine Gruppe mit dabei. Damian Mettler (79+62), Corinne Jöhl (79+83) und Damian Gähwiler (2x 68) schossen für Bilten FSG das Programm ausser Konkurrenz.

Ein Dank gilt den Betreuern und Helfer für die Durchführung und den Jungschützenleitern für die Arbeit mit dem Schützennachwuchs!


Die Resultate sind hier abrufbar --> Ergebnisse



Sieger bei den Jungschützen:
 Ennenda-Netstal 1


Die Jugendlichen der FSG Bilten nach dem bestrittenen Final.


Veröffentlicht:
17:00:00 17.08.2021
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren