Aktuelles

01.12.2019

Terminliste Glarner Matchschützen 2020/2021

Die neue Terminliste ist online

19.10.2019

Final Schweizer Gruppenmeisterschaft Jungschützen

Ennenda und Nieder-/Oberurnen halten gut mit!

16.10.2019

Final Schweizer Gruppenmeisterschaft E+/U21

Ennenda ist Schweizer Meister!

02.10.2019

Schiesskurs 2020

Der Schiesskurs 2020 geht über die Distanzen 300m und 50m Gewehr.

Final Gruppenmeisterschaft Pistole 50 Meter


Final Gruppenmeisterschaft Pistole 50 Meter



Am Glarner Gruppenmeisterschaftsfinal über 50 Meter in Glarus haben die Pistolenschützen den Heimvorteil ausgenutzt und sich zum Meister küren lassen.

Grundstein in Runde 1 gelegt
7 Gruppen haben sich in der Schiessanlage Allmend auf Glarus für die Absolvierung der zwei Finalrunden eingefunden. Dabei legten die PS Glarus in der ersten Runde mit 361 Punkten vor und somit den ersten Schritt zum Meistertitel. Zu diesem Resultat trugen Ronny Middendorf mit 94, Markus Linder (93), Richard Arnold (90) und Jakob Blumer (84) bei. Allerdings betrug der Vorsprung auf den ersten Verfolger Netstal nur gerade 3 Punkte. Man war also gewarnt, die Konzentration hoch zu halten und nicht nachzulassen. Auf dem 3. Zwischenrang positionierten sich die Stadtschützen aus Glarus mit 11 Zählern Rückstand auf den Leader und auf Rang 4 – mit nur 3 Punkten hinter dem Podest – die Standschützen aus Niederurnen. Dahinter hatten die drei verbliebenen Teams keine Chancen mehr auf eine Medaille. Die Hypothek von PC Luchsingen (335 Pkt.), Netstal 2 (325) und Netstal 3 (278) war bereits zu gross. Zu den besten Einzelresultaten (über 90 Punkte) gesellten sich  nebst den drei genannten Schützen von Glarus PC noch Jürg Frei (Netstal) mit 94 Zählern, Max Weber (Stadtschützen Glarus) und Hans Wiederkehr (STS Niederurnen) mit je 91 und Joe Groner (Stadtschützen Glarus) mit 90. Bei wem flattern die Nerven mehr im zweiten Durchgang oder wächst jemand über sich hinaus? Nach einer kurzen Pause stand der zweite Durchgang an. Fürs Gesamtskore werden beide Durchgänge zusammengerechnet.

Vorsprung ins Ziel geschaukelt
In der zweiten Runde konnten sich alle Gruppen etwas steigern, ausser die beiden Erstplatzierten mussten gegenüber Runde 1 etwas federn lassen. Die grosse Chance für die Stadtschützen Glarus doch noch für den Sieg? Nein. Mit 355 Zählern erreichten Leo Monego (94), Joe Groner (90), Max Weber (89) und Christian Möschler (82) zwar das beste Gruppentotal im zweiten Durchgang, doch für ganz nach vorne reichte das nicht mehr. Aber vielleicht für Platz zwei? Bei Netstal flatterten bis am Schluss doch noch etwas die Nerven. Und als der letzte Schütze Netstals noch ein technisches Problem zu bekunden hatte, war die Silbermedaille für die Stadtschützen Glarus zum Greifen nahe. Doch die Schützen vom Fusse des Wiggis retteten sich knapp über die Ziellinie mit einem Punkt Vorsprung und erfreuten sich umso mehr über Silber. Ganz vorne liessen sich die PS Glarus die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, schaukelten den Vorsprung gekonnt nach Hause und durften sich die Goldmedaille umhängen lassen. So blieb alles wie nach Runde eins, es gab keine Rangverschiebungen mehr. Bei den besten Einzelschützen finden sich an der Spitze neben Leo Monego Hans Wiederkehr (92 Pkt.) sowie Stefan Büsser (Netstal) und Fridolin Kundert (PC Luchsingen) mit je 91 Zähler. Hans Wiederkehr und Ronny Middendorf waren die Tagesbesten mit einem Total von je 183 Ringen.

Resultate --> hier


Siegergruppe PS Glarus (v.l. Ronny Middendorf, Jakob Blumer & Markus Linder / es fehlt Richard Arnold)


Podest 2019: Nestal 1 (links, 2. Rang), Sieger PS Glarus (Mitte) und rechts Christian Möschler, Stadtschützenvertretung


Schiessbetrieb



Veröffentlicht:
09:00:00 18.05.2019
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren