Aktuelles

05.12.2017

Terminliste 25/50m Pistole

Terminliste

05.12.2017

Terminliste 10/50m

Terminliste

05.12.2017

Terminliste 300 M

Terminliste

28.11.2017

Terminliste Glarner Matchschützen 2018/19

Die neue Terminliste ist online

GLKSF 2017 - 1. Wochenende


GLKSF 2017 - 1. Wochenende



Das erste Wochenende des 73. Kantonalschützenfest konnte problemlos abgewickelt werden. Von den über 6000 gemeldeten Schützinnen und Schützen, die das Glarnerland besuchten - oder die es noch vorhaben - sind bereits deren 2240 abgerechnet. Sie durften im Festzentrum in Matt ihre Auszeichnungen und Barpreise entgegennehmen. Entgegen der 1. Aussage hat es noch Kapazitäten um beim Glarner Kantonalschützenfest die neu kreierte Meisterschaftsmedaille zu erreichen.

Ein Drittel des Pensums ist absolviert. Die Teilnehmer konnten von sehr guten Bedingungen profitieren. Einzig in Elm ist man erleichtert, dass sich am Samstagmittag die ersten Sonnenstrahlen bemerkbar machten. Auf den Schiessplätzen herrschte eine entspannte Atmosphäre. «Wir hatten am Freitag und Samstag in Elm kurze Unterbrüche infolge Nebels. Die verlorene Schiesszeiten konnten mit Hilfe und Einsicht der Schützen gut kompensiert werden», meinte Karl Mächler als Schützenmeister Gewehr. Am Samstagabend waren 6030 Teilnehmer angemeldet. Das gesteckte Ziel wurde also am 1. Wochenende bereits übertroffen. «Der Trend, dass man sich kurzfristig für ein Fest entscheidet, ist leider zunehmend. Für uns als Mitorganisator von Schützenfester wird es nicht einfacher daher», erklärte Hanspeter Rohner von der Schiesskomptabilität Indoor Swiss Shooting AG. Für den dritten Sonntag hat es noch ausreichend Möglichkeiten um sich die neue Meisterschafts-Auszeichnung heraus zu schiessen. Für das Erreichen den Schützenkönigsausstich über 300Meter Gewehr ist die Frist bis Samstag, 26. August angesetzt. «Wer bis dahin sein Pensum nicht vollständig erbracht hat, kann sich nicht mehr für den Schützenkönigausstich qualifizieren», so Ronner weiter.

Fritz Leuzinger mit Glanzresultat
Gleich am ersten Tag setzte der Glarner Fritz Leuzinger mit seiner Pistole über 25m hervorragende Akzente. In der Serie (2 mal 5 Schuss) schoss er das Punktemaximum und führt damit die Zwischenrangliste an. Im Vereinsstich kam er mit 148 Zählern nahe an das Maximum von 150 und ebenfalls beim Stich Glarus demonstrierte der in Siebnen wohnhafte Molliser mit 99 Punkten seine ausgezeichnete Treffsicherheit.

Die Glarner Gewehrschützen haben während der ersten drei Tage ausser im Ständematch noch keine nennenswerte Rangierungen geliefert. «Ich bin überzeugt, dass die meisten unserer Schützen während des zweiten Wochenendes zu Werke gehen. Das Glarnerland verfügt über einige Anwärter die für Schützenkönig in Frage kämen. Vergleichbar mit den Schwingern gibt es für einen Schützen keine grössere Auszeichnung geben um am eigenen Schützenfest zu gewinnen», gibt Karl Mächler Auskunft. Ruedi Feldmann, Sool und René Zwicky, Niederurnen Stand, sowie Stefan Zimmermann, Bilten in der Kategorie Ordonannz und die beiden Matchschützen Fredi Ronner, Linthal und Silvio Freitag aus Mitlödi möchten sicherlich hierbei ein Wörtchen mitreden wollen.
Das Schützenfest dauert noch die kommenden beiden Wochenende an. Resultate können aus dem der Website glksf2017.resultat.schuetzenportal.ch entnommen werden.


Nationalrat Jakob Büchler, Rufi-Maseltrangen, lässt es sich nicht nehmen, das nahe Schützenfest im Glarnerland
zu besuchen.

Text und Bild:
Josef Ruoss, Schübelbach



Veröffentlicht:
12:00:00 15.08.2017
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren